NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Ein Tag, um sich kennenzulernen

Das JUMP Jugendzentrum Marco Polo und das GB*Stadtteilmanagement laden alle herzlichst zum Nachbarschaftstag ein.

WISSENSWERTES

Die IBA rückt Neu Leopoldau ins internationale Rampenlicht

Die IBA (ausgesprochen: Iba) ist die Internationale BauAusstellung und wurde 2016 erstmal in Wien mit dem Schwerpunkt „Neues soziales Wohnen“ ausgerufen. Das Ziel der Bauaustellung ist es besondere architektonische und städtebauliche Projekte mit dem Fokus auf nachhaltige Quartiersentwicklung, Leistbarkeit und neue Wohnformen auszuzeichnen. Solche Projekte sind Gebäude, Stadtquartiere sowie Formate zu urbanen Themen. Insgesamt sind > mehr

WISSENSWERTES

Geschichte(n) aus dem Quartier – Sprechen Sie mit Zeitzeug*innen über das Leben rund um das ehemalige Gaswerk Leopoldau!

Seit mehr als drei Jahren treffen sich regelmäßig Zeitzeug*innen aus dem Grätzl rund um die Siemensstraße, um sich gemeinsam zu erinnern und von früher zu erzählen. Am 11.05.2022 findet ein offener Gesprächskreis über das Gaswerk mit den Zeitzeug*innen in Neu Leopoldau statt.

ENTDECKUNGEN

Ein Wohnzimmer und viele Aktivitäten für Jugendliche in Neu Leopoldau

„Wow, ein richtig geniales Wohnzimmer – sogar mit Wuzzler?“, ist Dejan erstaunt, als er beim Mizzi-Günther-Weg vorbeischlendert und einen Raum mit Sofa, großem Tisch und Wuzzler erspäht. Dann fällt ihm das Schild vor der Tür auf: „Verein Wiener Jugendzentren“. Keine Unbekannten für Dejan…

BAU AKTUELL

Straßenherstellung in Neu Leopoldau abgeschlossen

Der Großteil der Straßen in Neu Leopoldau ist fertiggestellt und wurde offiziell an die MA 28 Straßenverwaltung und Straßenbau übergeben. Damit tritt das geplante Verkehrskonzept in Kraft. Konkret bedeutet das: Im gesamten Quartier ist das Zufahren sowie kurzes Halten oder Ladetätigkeit erlaubt, unabhängig von der Uhrzeit. Parken jedoch nicht. Das ergibt sich aus der Straßenverkehrsordnung > mehr

ENTDECKUNGEN

LiDo geht. Gehen Sie mit!

haben: Vom Wolkenkratzer bis zum Weingarten, vom Donaustrand bis zur UNO-City. Spazieren und Flanieren sind aber nicht gerade die ersten Assoziationen, wenn man an die beiden größten Bezirke Wiens denkt. Kein Wunder bei dem weitläufigen Gebiet, wo die Ziele des täglichen Lebens oft weit auseinander liegen.

ENTDECKUNGEN

Den öffentlichen Raum Wiens mit eigenen Texten und Zeichnungen gestalten

Dejan ist nach seiner Teilnahme an einer Schreibwerkstatt so richtig in Fahrt und möchte am liebsten die ganze Stadt mit Texten verzieren. Da kommt ihm die Einladung zum Kunstprojekt „In die Stadt einschreiben“ genau richtig. Doch wer kann wie und wo mitmachen?

WISSENSWERTES

Gemeinsam für einen sicheren Stadtteil

Gewalt findet oft dort statt, wo man sich eigentlich geborgen und sicher fühlen sollte: in den eigenen vier Wänden, im engsten persönlichen Umfeld. Aber was tun, wenn man im nachbarschaftlichen Umfeld Zeug*in von Gewalt wird?

NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Plaudern, Tauschen, Schenken beim Tauschmarkt in Neu Leopoldau

Verkaufen oder verschenken Sie Selbstgemachtes, Altes, Neues, Leckeres und vieles mehr beim Tausch(floh)markt in Neu Leopoldau!

NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Werden Sie Stadtteilforscher*in!

„Was ist denn bitte ein ‚Citizen Scientist‘?“ fragt sich Frau Nachbarin während sie das pink-weiße Plakat betrachtet, auf dem groß „Werkstatt Neu Leopoldau – Gemeinsam das Quartier erforschen.“ steht. Sie liest weiter: „Als Citizen Scientist bist du ein wichtiger Teil des Forschungsteams“. Citizen Scientists arbeiten bei der Gewinnung von Forschungsergebnissen mit, lernen so vieles über > mehr