NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Das neue Lokal des GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

Schon seit Baubeginn des neuen Wohngebiets am Gelände des ehemaligen Gaswerks Neu Leopoldau, besucht Frau Nachbarin regelmäßig den Info-Container des GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau. Für ihren nächsten Besuch muss sie aber nicht mehr bis zum Tor an der Pfendlergasse spazieren, denn die GB* bekommt ein neues Stadtteilmanagement-Lokal im Herzen des Quartiers. Diese Neuigkeit hat Frau Nachbarin > mehr

NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Willkommen im Herzen des Quartiers ─ Eröffnungsfest

Das GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau ist übersiedelt!

Verbringen Sie mit uns den Nachmittag im Herzen des Quartiers und feiern Sie mit uns die Eröffnung unseres neuen Büros!

NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Balkonsprechstunde mit und bei Marlis Rief

Langsam grünt es auf dem Balkon von Frau Nachbarin. Zum Glück war sie bei der Balkonsprechstunde des GB*Stadtteilmanagements dabei und hat sich ein paar Tipps von der Landschaftsarchitektin Marlis Rief geholt. „Wie war das noch einmal mit den Kiwis? Und die Sache mit den Gräsern und Setzlingen…?“, grübelt Frau Nachbarin, sucht ihre Mitschrift von der > mehr

NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Frau Nachbarins Gemüsewäldchen

Es ist doch schon einige Zeit her, dass Frau Nachbarin beim letzten „Salon Leo“ des GB*Stadtteilmanagements im Gemeinschaftsraum war. Gemeinsam mit ihren NachbarInnen hat sie dort, unter Anleitung von Landschaftsarchitektin Marlis, Blumentöpfchen gebastelt, mit Erde aufgefüllt und Samen ausgesät. Inzwischen sind die kleinen Pflanzen schon richtig groß geworden und es sind sogar ein paar weitere > mehr

NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Wohnen und Nachbarschaft in Zeiten von Corona

Beflügelt von all den Tipps und Angeboten, die das Internet so hergibt, ist Frau Nachbarin nun sicher, dass ihr daheim in Neu Leopoldau nicht langweilig werden wird!

NEUES AUS DER NACHBARSCHAFT

Salon Leo— Ein Salon für alle!

Vor dem Gemeinschaftsraum von Bauplatz D steht ein Herr und studiert verwundert ein rundes Plakat, das dort an der Glastür angebracht ist. Immer für ein Gespräch bereit, geht Frau Nachbarin zu ihm hinüber und fragt, ob sie helfen kann.