Was ist die Lebendige Stadtteilkarte?

Veränderung im Stadtteil ist immer eine Herausforderung. Mit der Lebendigen Stadtteilkarte leistet das GB* Stadtteilmanagement einen Beitrag, um die Orientierung in Neu Leopoldau zu erleichtern, stellt noch weniger Bekanntes zur Örtlichkeit vor und macht Lust einen neuen Stadtteil und seine Umgebung zu entdecken. Kommen Sie mit uns auf eine digitale Reise durch den Stadtteil!

 

Wann ziehen die nächsten Menschen in das Haus neben mir ein? Wo finde ich in der Nähe eine neue Laufstrecke? Was war eigentlich früher im Wohlfahrtsgebäude los? Wo kann ich hier in der Nachbarschaft meinen Geburtstag feiern? Und gibt’s vielleicht NachbarInnen, die mit mir zu Weihnachten Kekse backen wollen? Die Lebendige Stadtteilkarte ist ein Onlineangebot , das Informationen rund um den neuen Stadtteil Neu Leopoldau bietet. Von der Geschichte des ehemaligen Gaswerks über Wissenswertes zu Baustellen bis hin zu Themen, die die Nachbarschaft, das Zusammenleben oder die Organisation des Alltags in der neuen Wohnumgebung betreffen.

 

Was bedeutet „Lebendige Stadtteilkarte“?

Auf der Karte sind zahlreiche Informationen eingezeichnet. Die Kategorien MobilitätFreizeitBildung und Gut versorgt beinhalten Informationen für das Alltagsleben in Neu Leopoldau und den angrenzenden Bezirksteilen. Die Datengrundlage dafür bilden die offenen Datensätze der Stadt Wien (sh. Open Data Österreich) und  Erhebungen des GB*Stadttteilmanagements vor Ort. Mit diesen Informationen in der Stadtteilkarte entsteht rasch ein guter Überblick über die Angebote in Neu Leopoldau und der Umgebung.

In den Kategorien Neues aus der NachbarschaftBau AktuellWissenswertesEntdeckungen und Tipps finden sich ausführlichere Beiträge. Hier informieren das GB*Stadtteilmanagement wie auch BewohnerInnen über Neuigkeiten von der Baustelle, spannende Veranstaltungen oder Aktivitäten in der Nachbarschaft. Hier finden Sie Informationen über die Geschichte des Gaswerks, die lokale Flora und Fauna oder über Ideen aus der Konzeption des Stadtteils.

Mit der Veröffentlichung von neuen Karteneinträgen und durch die Erzählperspektive von vier fiktiven Figuren, wird die Stadtteilkarte lebendig. Registrierte BenutzerInnen können Kommentare abgeben, eigene Tipps verfassen, Fotos hochladen und diese auf der Karte eintragen. Gefällt ein Beitrag oder Kommentar, kann dafür ein „Herz“ vergeben werden. So wird die Lebendige Stadtteilkarte zu einem wichtigen Wegweiser für das Leben und Zusammenwachsen in Neu Leopoldau.

 

Wer sind Dejan, Herr Wiffczek, Frau Resch und Frau Nachbarin?

Im GB*Stadtteilmanagement laufen viele unterschiedliche Informationen zusammen. Damit diese nicht eine Aneinanderreihung von Fakten sind, lassen wir vier fiktive Personen aus Neu Leopoldau aus dem „Nähkästchen“ plaudern und ihre Themen persönlich vorstellen. Die Beiträge sind aus der Alltagsperspektive dieser vier BewohnerInnen und AnrainerInnen geschrieben.

Frau Nachbarin präsentiert alle Inhalte aus der Kategorie Neues aus der Nachbarschaft. Sie ist gerade erst nach Neu Leopoldau gezogen und hat immer ein offenes Ohr für andere Menschen. Gute Nachbarschaft ist ihr wichtig und dementsprechend gut ist sie auch über Aktivitäten im Stadtteil informiert. Frau Nachbarin erzählt gerne über das Leben vor Ort, Themen rund um das Zusammenleben und weiß über die aktuellen Veranstaltungen Bescheid.

Frau Resch ist zuständig für die Kategorie Bau-Aktuell. Sie hat eine HTL für Hochbau besucht und arbeitet seit einigen Jahren auf Baustellen in der Bauleitplanung mit. Sie unterstützt bei der Baustellenleitung und ist so regelmäßig vor Ort. Frau Resch erklärt Planungen gerne Personen, die keine ExpertInnen sind. Zusätzlich berichtet sie über aktuelle Entwicklungen auf der Baustelle – von Zufahrten und Parkmöglichkeiten bis hin zu der Fertigstellung von Bauprojekten.

Herr Wiffczek kümmert sich um Wissenswertes im Stadtteil. Er wohnt in einem benachbarten Kleingartenverein und hat auch selbst eine Zeit lang im ehemaligen Gaswerk Leopoldau gearbeitet. Er kennt sich gut mit der Geschichte und Geographie des Stadtteils aus. Herr Wiffczek redet gerne darüber, wie es hier in Leopoldau früher war. Aber auch zu Namensgebungen oder über eine gute Einkehr nach einem Spaziergang gibt er bereitwillig Auskunft.

Dejan ist viel unterwegs und erzählt gerne von seinen Entdeckungen. Er ist in der Gegend aufgewachsen und wohnt jetzt mit seiner Mutter in Neu Leopoldau. Er weiß, wie man hier gut Freizeit verbringen kann. Er fährt gerne Rad, die Natur fasziniert ihn und ist ihm wichtig. Durch seine Neugier hat Dejan schon viele spannende Orte rund um Neu Leopoldau entdeckt, über die er stolz berichtet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  1. 14.11.2020 9:29 / Sabrina und Simon

    Hallo zusammen,

    Wir ziehen in die Simmelgasse und freuen uns schon auf neue nette Nachbarn im Grätzl NeuLeopoldau 🙂

    LG Sabrina und Simon

    • 16.11.2020 13:07 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      Liebe Sabrina, lieber Simon,

      Herzlich Willkommen und schön, dass ihr da seid. Wenn ihr Fragen zu Neu Leopoldau, zum Thema Nachbarschaft oder zur Baustelle habt könnt ihr euch gerne während unseren Öffnungszeiten (Mo, Mi, 15:00-19:00 Uhr) bei uns melden oder ihr schreibt einfach eine Mail an nord@gbstern.at. Normalerweise würden wir euch einladen einfach persönlich vorbei zu kommen zum Kennenlernen und damit ihr euch euer Willkommenspaket abholen könnt, aber derzeit sind wir leider nur telefonisch unter T: +43 676 8118 64 681 erreichbar. Aber hoffentlich sind wir im Dezember wieder persönlich vor Ort!

      Liebe Grüße,
      Michael Masching

      Für das Team des GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau