Donnerstag, 20.04.2023 13:34

Mitmacher*innen gesucht! Nachlese zum Bürger*innen-Forum Neu Leopoldau.

Am 31. März lud das GB*Stadtteilmanagement zum Bürger*innen-Forum ins Quartierszentrum Trafohaus ein. Im ersten Teil des Abends gab es Informationen zur aktuellen Entwicklung des Quartiers, danach wurden gemeinsam Ideen für eine lebendige Nachbarschaft entwickelt.

Am Beginn des Abends stellte Angela Salchegger, Stv. Projektleitung der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) für die Bezirke 21 und 22, die Aufgaben des GB*Stadtteilmanagement vor.

Das GB*Stadtteilmanagement…

… ist frühzeitig vor Ort, um die Menschen miteinzubeziehen und über alle Entwicklungen zu informieren.

… knüpft lokale Kontakte – z.B. mit Institutionen, die vor Ort tätig sind, mit Verantwortlichen des Bezirks Floridsdorf, lokalen Bauträgern und den Menschen, die bereits hier wohnen.

…fördert den Dialog und Austausch zwischen unterschiedlichen Interessensgruppen.

…entwickelt gemeinsam mit Bewohner*innen und Anrainer*innen Ideen für ein lebenswertes Wohnumfeld. … unterstützt mit Stadtteilwissen, fachlicher Expertise und viel Know-how aus über 45 Jahren Stadterneuerungsarbeit.

Das GB*Stadtteilmanagement ist bereits seit 2018 vor Ort, am Anfang noch in einem Baucontainer in der Pfendlergasse, seit 2020 in einem eigenen Büro in der Menzelstraße 8.

Neu Leopoldau: von der Planung bis zur Umsetzung


Fabian Mayrhofer, Leiter des GB*Stadtteilmanagements Neu Leopoldau, berichtete im Anschluss von den aktuellen Entwicklungen im Quartier und dem GB*Stadtteilmanagement Programm für 2023.

Mit Ausnahme von Bauplatz O sollen 5 große Bausteine des Quartiers dieses Jahr fertig gestellt werden:

  • Schule und Kindergarten gehen im Wintersemester 2023 in Betrieb. Mehr dazu hier: https://neuleo.stadtteilkarte.at/2022/10/10/kindergarten-und-volksschule-fuer-neu-leopoldau/

  • Sobald der Rasen ordentlich angewachsen ist, wird der Park zur Gänze zugänglich sein. Mehr dazu hier: https://neuleo.stadtteilkarte.at/2022/11/30/der-gaswerkpark-ist-eroeffnet/

  • Seit kurzen gibt es in der Parkgarage P3 zwei Car Sharing Autos von sharetoo. Alle Informationen zu Anmeldung und Registrierung gibt es hier https://www.sharetoo.at/. Zusätzlich werden in den nächsten Wochen 8 E-Lastenräder in die 5 Mobility Points im Quartier eingestellt. Diese können zukünftig – ähnlich wie die Quartiersräume – über die Smartphone App „Goldbeck Mobility Services“ gebucht und genutzt werden. Sobald es dazu mehr Informationen gibt, werden sie hier auf der Lebendigen Stadtteilkarte veröffentlicht.

  • Der Infoteil zu Bauplatz O fiel krankheitsbedingt aus. Das Team des GB*Stadtteilmanagement bemüht sich jedoch in den nächsten Wochen eine Sprechstunde mit dem zuständigen Bauträger Soravia für die Bewohner*innen des Quartiers zu ermöglichen.
  • Die Sanierung des Gewerbehof Neu Leopoldau ist derzeit in vollem Gange und voraussichtlich wird im Herbst/Winter diesen Jahres mit der Vermietung gestartet.

    Es gibt Werkstätten in den unterschiedlichsten Größen für produzierende Gewerbe. Die Netto-Hauptmieten werden sich auf netto ca. €/m² 7,60 bis €/m² 9,- belaufen, je nach Größe und Lage, zzgl. Betriebskosten (ca. €/m² 2,85,-) und 20% USt. Die Beheizung erfolgt über Fernwärme, mit der ein gesonderter Vertrag abzuschließen ist.

    Die Räumlichkeiten werden im Edelrohbau übergeben, so dass sich Mieter*innen die Einrichtung ganz nach ihren Bedürfnissen adaptieren können.

    Hier eine detailliertere Info zum Gewerbehof Neu Leopoldau: https://neuleo.stadtteilkarte.at/wp-content/uploads/2023/04/2023-03-KFJ-Vorabzug-Vermietung.pdf
  • Mittlerweile sind fast alle Quartiersräume (bestimmte Gemeinschaftsräume in verschiedenen Gebäuden, die allen Bewohner*innen des Quartiers zur Verfügung stehen) in Betrieb. Um die Quartiersräume schneller finden zu können, werden sie mit einer gelben Beklebung sichtbar gemacht. Um die Nutzung noch einfacher zu machen, befinden sich zukünftig alle wichtigen Infos zum Raum selbst, zur Buchung und zur Nutzung direkt an der Tür des Raums.  Mehr zu den Quartiersräumen finden Sie hier: https://neuleo.stadtteilkarte.at/2022/08/04/how-to-gemeinschaftsraeume-buchen/


Im letzten Teil des Forums wurden dann Ideen gesammelt, wie Bewohner*innen sich aktiv im Quartier einbringen und gemeinsam die Nachbarschaft gestalten können. Magdalena Hubauer vom GB*Stadtteilmanagement sammelte die Vorschläge auf Flipcharts, im Anschluss konnten die Teilnehmer*innen noch Ideen ergänzen oder ihr Interesse für bestimmte Themen bekunden.

Die Themen wurden nach dem Forum zu diesen 6 Themengruppen zusammengefasst:

Mitmacher*innen gesucht!

Im Anschluss an das Bürger*innen-Forum schlossen sich einige Bewohner*innen bereits zusammen, um an der einen oder anderen Idee weiter zu arbeiten. Mehr dazu können Sie demnächst hier auf der Website nachlesen.

Sie haben auch Interesse an einer der Themengruppen mitzuwirken oder eine eigene Idee einzubringen?
Dann füllen Sie dieses Formular aus https://forms.gle/4zh7YwvEsjW6Skqe9

Durch die Anmeldung werden Sie zu den zukünftigen Aktivitäten der jeweiligen Gruppe eingeladen.

Initiativen Sprechstunde

Das GB*Stadtteilmanagement fördert und unterstützt Initiativen und Ideen aus der Nachbarschaft und bietet ab sofort jeden Mittwoch von 16.30 bis 17.30 eine Initiativen-Sprechstunde an. Interessierte können ohne Anmeldung im Büro des GB*Stadtteilmanagements vorbeikommen, um an Ideen zu tüfteln, Umsetzungsmöglichkeiten zu besprechen oder an konkreten Maßnahmen zu arbeiten.

3
 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau / Donnerstag, 20.04.2023 /  5

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. 20.04.2023 22:23 / Philipp

    Vielen Dank für das wirklich gut aufgearbeitete Protokoll!

    • 24.04.2023 15:11 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      Hallo Philipp!

      Vielen Dank, das freut uns zu hören!
      Bei Fragen oder Anregungen melde dich gerne bei uns!

      Freundliche Grüße,
      Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

  2. 21.04.2023 11:12 / Georg Tasch

    Was in Neuleopoldau fehlt:
    – Cafe`s, Restaurants
    – Kaufhäuser wie Spar, Billa, etc.
    – Trafik
    – Heranführung zumindest einer Haltestelle eines öff.Verkehrsmittels ins Zentrum von NEO
    Kurzum: eine Infrastruktur, die den Stadtteil beleben wird. Derzeit ist NEO tot.

    • 24.04.2023 15:05 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      Sehr geehrter Georg Tasch!

      Die von Ihnen genannten Gewerbebetriebe sind alle ein Thema für Bauplatz O – wie im Protokoll vermerkt, bemühen wir uns um einen Termin mit dem Bauträger Soravia. Sobald dieser Termin feststeht, werden Sie hier davon erfahren.
      Anregungen zur Wegeführung von öffentlichen Verkehrsmitteln sind an die Wiener Linien zu richten: https://www.wienerlinien.at/kundendialog

      Freundliche Grüße,
      Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

  3. […] Quartiersräume buchenEine Anleitung, wie man diesen und alle anderen Quartiersräume buchen kann, finden Sie hier! […]

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  1. […] einen Einblick in die Geschichte ihrer neuen Heimat bekam… Durch die Gässchen blickt sie auf die frisch bezogenen Häuser, die vor einem Monat übergeben wurden. Hinter den Fenstern werden noch immer Möbel […]