Donnerstag, 07.07.2022 16:37

Von der Industriebrache zum lebendigen Stadtteil

Vor 4 Jahren war Neu Leopoldau noch eine wild-romantische Industriebrache, von Mauern umgeben und für die Nachbarschaft verschlossen. Mittlerweile sind hier ca. 1.400 Wohnungen entstanden und neues Leben erfüllt den Stadtteil.

In den letzten Jahren hat sich viel getan am ehemaligen Gaswerksgelände: Neue Wohngebäude wurden errichtet, die Marischkapromenade mit ihrem über 100 Jahre alten Baumbestand saniert und verschiedene Spielplätze angelegt. Jetzt sind die Bautätigkeiten abgeschlossen, die Baukräne abgebaut, Baufahrzeuge haben die finalen Teilstücke der neuen Straßen asphaltiert und die letzten Wohnungsschlüssel werden in die Hände der neuen Bewohner*innen übergeben. Der neue Stadtteil Neu Leopoldau ist nach 4 Jahren Bauzeit der Lebensmittelpunkt von vielen Menschen geworden.
Wo noch vor einigen Jahren die alten denkmalgschützten Gebäude des Gaswerks hinter hohen Mauern dahin schlummerten, sieht man jetzt die neuen Bewohner*innen in ihren Gärten arbeiten, riecht es nach Spaghetti Bolognese aus den geöffneten Fenstern und Kinder radeln kreuz und quer durch das verkehrsberuhigte (Link zum Artikel) Quartier.

Neu Leopoldau im internationalen Rampenlicht
Die IBA_Wien (Link zum Artikel), die Internationale Bauausstellung Wien, startete im Februar 2016 und geht nun in ihr Abschlussjahr. Das Team der IBA_Wien veranstaltet den Sommer über bis in den Herbst regelmäßige Führungen durchs Quartier und bringt den internationalen Besucher*innen das Konzept des Sozialen Wohnens und Lebens in Neu Leopoldau näher.

Initiativen für die Nachbarschaft
Neu Leopoldau ist nun fertig besiedelt – mit den vielen neuen Bewohner*innen kommen auch viele neue Ideen für die Nachbarschaft und das lebendige Miteinander ins Quartier. Haben Sie eine gute Idee für das Zusammenleben im neuen Quartier? Möchten Sie Ihre Initiative vorstellen oder umsetzen? Erzählen Sie uns davon!

 / Christina Auer / Donnerstag, 07.07.2022 /  4

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. 07.07.2022 19:29 / LinkSucher

    Wo sind die Links?

    • 08.07.2022 10:00 / Christina Auer

      Die Links sind ab jetzt im Artikel. Vielen Dank für den Hinweis!

  2. 06.03.2023 20:32 / Georg Tasch

    Wir leben jetzt 3 Jahre hier und die ganze Lobhudelei auf diesen Seiten hilft darüber nicht hinweg, daß es hier keinerlei Infrastruktur gibt. Der im November 2022 eröffnete Gaswerkpark liegt noch immer hinter Zäunen versperrt. Eine sehr traurige Angelegenheit.

    • 10.03.2023 10:02 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      Sehr geehrter Herr Tasch,

      wie bemühen uns auf dieser Seite verschiedene Aspekte, Entwicklungen und Angebote im und rund um das Quartier Neu Leopoldau darzustellen.

      Aufgrund der Wettersituation bei der Fertigstellung des Parks, konnte das Saatgut nicht entsprechend anwachsen. Deshalb war es notwendig, die noch nicht vollständig angewachsenen Rasenflächen zu sichern. Mit den auskommenden wärmen Temperaturen wird der Anwuchs rasch von statten gehen. Sobald das geschehen ist, wird auch die Rasenfläche zur Benützung freigeben.

      Mit freundlichen Grüßen

      das Stadtteilmanagement-Team

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  1. 12.10.2022 13:28 / Anastasius Grünmann

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    vielleicht wäre einmal ein Artikel über die B232 möglich. Denn dann ist dann ist die Eigentumswohnung in Neu Leopoldau für die Katz, bzw gleich mal die Hälfte wert.

    Link: https://b232.at

    Wenn die Straße kommt, dann ists’s vorbei mit dem Grün und der Ruhe.

  2. 10.03.2023 9:39 / Cornelia

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    an wen soll ich mich bezüglich eines Jobs in der Bildungseinrichtung wenden?
    Vielen Dank!

    • 10.03.2023 9:50 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      Sehr geehrte Cornelia,

      am besten wenden Sie sich an schulbau@bildung-wien.gv.at

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      das Stadtteilmanagement-Team

  3. […] September öffnet auch die neu errichtete, dringend benötigte Schule ihre Tore. Diese wird neun Klassen haben und einen kurzen Schulweg den jüngeren Bewohner:innen von […]