Sonntag, 13.12.2020 16:36

3. Advent: Auf eine Tasse Neu Leopoldauer Nachbarschaftspunsch!

Es ist der dritte Adventssonntag und Herr Wiffczek kommt so langsam in Weihnachtsstimmung. Weihnachten hat er immer geliebt – besonders als Kind, als er seinen Vater zur Weihnachtsfeier der Gaswerks-MitarbeiterInnen ins Wohlfahrtsgebäude begleiten durfte. Heute hat er die dritte Kerze am Adventskranz angezündet, sein Kleingartenhäuschen dekoriert, und die ersten Kekse gebacken. Nur… irgendetwas fehlt…

Natürlich, das weihnachtliche Beisammensein fällt heuer schwer. Ihm fehlen seine NachbarInnen! Da hat Herr Wiffczek eine Idee: Ein gemeinsamer Spaziergang! Und damit es etwas weihnachtlicher wird, will er eine Thermoskanne Punsch sponsern und seine NachbarInnen bitten, jeweils eine eigene Tasse mitzunehmen!
Als Spazierrunde schlägt er Neu Leopoldau vor. Für viele neue BewohnerInnen ist es das erste Weihnachten im neuen Stadtteil und Herrn Wiffczek interessiert, wie die neuen NachbarInnen ihre Balkons und Terrassen dekoriert haben. Außerdem soll sich seit seinem letzten Rundgang schon wieder viel getan haben und das will Herr Wiffczek natürlich alles mit eigenen Augen sehen.

Doch wie gelingt ein Punsch? Bisher hat Herr Wiffczek Punsch zwar gerne getrunken aber offen gestanden noch nie selbst gemacht. Also ruft er einen befreundeten Weinbauern aus Stammersdorf an:
„Das Wichtigste ist, keinen zu sauren Wein zu wählen“, rät ihm dieser. „Ich empfehle einen kräftigen Zweigelt. Und lass die Gewürze nicht zu lange ziehen, sonst wird er bitter! Ich presse die Orangen selbst aus und mein Favorit: Ein paar Pfefferkörner mitziehen lassen!“ Und mit dem Versprechen, ihm sein Lieblings-Rezept zu senden, verabschiedet er sich von Herrn Wiffczek.

Rezept für den Herrn Wiffczeks Nachbarschaftspunsch:

  • 750 ml Rotwein (nicht sauer)
  •  Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 80 g Zucker
  • 2 Zimtstangen
  • 10 Gewürznelken
  • 10 Pfefferkörner
  • Saft von 2 Orangen
  • optional als Schuss: 125 ml Rum oder Orangenlikör 

Alle Zutaten bis auf den Rum bzw. den Orangenlikör in einen Topf geben und gut verrühren. Bei kleiner Hitze und zugedeckt langsam heiß werden lassen, bis der Wein leicht Schaum an der Oberfläche bildet. Weitere 10-15 Min. köcheln lassen.

Den Orangenlikör zugießen, unterrühren und nochmals zugedeckt bei ausgeschalteter Herdplatte 3-5 Min. mit der Restwärme nachziehen lassen. Durch ein Sieb in Thermoskannen abfüllen und den Glühwein heiß genießen.

Gefunden hier!

4
 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau / Sonntag, 13.12.2020 /  0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  1. 04.05.2020 11:49 / Hannah

    Wo kann ich die Vögel sehen? Wo bekomme ich mehr Info? LG Hannah

  2. 04.05.2020 13:20 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

    Liebe Hannah,

    Mehr Information findest du unter anderem in der Publikation von Frau Dr. Hoi-Leitner. Aber Dohlen finden sich fast überall in Neu Leopoldau- einfach mal beobachten, was sich dort am Himmel so abspielt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man dann ziemlich schnell die eine oder andere Dohle entdeckt 🙂