Dienstag, 22.03.2022 21:55

LiDo geht. Gehen Sie mit!

LiDo – kurz für „Links der Donau“ – beschreibt Floridsdorf und Donaustadt, zwei Wiener Bezirke, die viel zu bieten haben: Vom Wolkenkratzer bis zum Weingarten, vom Donaustrand bis zur UNO-City. Spazieren und Flanieren sind aber nicht gerade die ersten Assoziationen, wenn man an die beiden größten Bezirke Wiens denkt. Kein Wunder bei dem weitläufigen Gebiet, wo die Ziele des täglichen Lebens oft weit auseinander liegen.

Eine neue Initiative der Mobilitätsagentur Wien macht seit Oktober 2021 Lust aufs Zu-Fuß-Gehen Links der Donau.

Gemeinsam wird herausgefunden, wo die Menschen in Donaustadt und Floridsdorf gerne zu Fuß unterwegs sind und wo es Verbesserungsbedarf gibt. Mit den Menschen aus den einzelnen Grätzln werden die schönsten Spazierrouten, Platzerln und Abkürzungen gesucht.

Rund um Neu Leopoldau wurden bereits weniger bekannte Erholungsräume als „Geheimtipps“ genannt, nämlich die Marco Polo Promenade und die großen Höfe der Großfeldsiedlung.

Machen Sie mit bei „LiDo geht“

Fußwegekarte für „LiDo“

Mit dem Engagement der Bewohner*innen, die links der Donau leben, soll Mitte nächsten Jahres eine „Fußwegekarte für LiDo“ entstehen. Durch die Arbeit an der „LiDo-Fußwegekarte“ soll ein Netzwerk an interessierten Bürger*innen mit lokalem Wissen entstehen. Gemeinsam mit den Menschen wird außerdem nach konkreten Verbesserungen zum Zu-Fuß-Gehen in Donaustadt und Floridsdorf gesucht.

Weitere Informationen

 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau / Dienstag, 22.03.2022 /  0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN