Montag, 24.08.2020 13:46

Noch schneller nach Neu Leopoldau- Die neuen Busverbindungen sind da!

Frau Resch ist nicht nur um die Sicherheit auf der Baustelle bemüht, sondern auch um die der BewohnerInnen in Neu Leopoldau. Deshalb setzt sie ihre Runde durch das Gebiet nach einem Besuch der StraßenbauarbeiterInnen über den neuen Gehweg fort und macht sich ein Bild von einem fahrenden Neuzugang.

Respektvoll begegnen sich RadfahrerInnen und FußgängerInnen auf dem gut asphaltierten neuen Geh- und Radweg zwischen Marischkapromenade und Thayagasse. Auch in der Pfendlergasse hat sich etwas getan. Was sich schon seit längerer Zeit durch die Bucht und das Haltestellenschild erahnen ließ, ist nun Realität geworden: Nämlich die Linienverlängerung des 30A und 32A.

Dass diese Bushaltestelle nicht nur eine Bereicherung für das Stadtentwicklungsgebiet Neu Leopoldau darstellt, sondern offensichtlich auch für die BewohnerInnen des Kleingartenvereins kann Frau Resch einer Konversation entnehmen. „Wissen Sie, ich bin sehr gerne zu Fuß unterwegs, aber an manchen Tagen bin ich sehr froh, wenn ich meinen Füßen eine kleine Verschnaufpause gönnen kann“, sagt ein älterer Herr mit Gehstock zu einer Dame mit 2 Kindern, die verständnisvoll antwortet: „Ja, das kennen wir! Besonders, wenn wir gerade mit dem Wocheneinkauf nachhause unterwegs und etwas müde sind“, und zwinkert dabei ihren Kindern zu.

Dass dieser Ort für einen kurzen Austausch zwischen NachbarInnen nützlich ist, freut Frau Resch sehr. Als die Dame bei Ihrem Gesprächspartner nachfragt, ob er bereits den 32A kennt, steigt auch sie in das nette Gespräch ein: „Guten Tag! Mein Name ist Frau Resch von der Baustellenkoordination und ich kann Ihnen gerne Fragen zur neuen Linienführung beantworten!“

Mit großem Interesse nehmen die beiden dieses Angebot an, während Frau Resch sich den Plan bereitlegt. „Der 30A, der bisher bis zur Siemensstraße gefahren ist, wurde nun um die Doppelbushaltestelle hier in der Pfendlergasse erweitert. Somit fährt der Bus die Thayagasse entlang, wendet hier über die Schleife und fährt wieder retour zur Siemensstraße.“

1 Station – 2 neue Buslinien

Weiters erklärt Frau Resch, dass auch der 32A seine Streckenführung etwas ändern wird und in den Abendstunden (ab 20:40) den Streckenabschnitt des 30A vom Toni-Frisch-Weg bis Neu Leopoldau übernimmt. „Das heißt von der Pfendlergasse aus, ist es mir möglich sowohl zur S-Bahn zu gelangen, als auch in den Abendstunden zur U1-Station Leopoldau, wow!“, stellt die Dame erstaunt fest. „Und auch der Weg zur Straßenbahnhaltestelle der Linien 30 und 31 geht dann flotter“, lächelt der ältere Herr.

„Das würde uns auch die Schulwahl in weiterer Folge etwas erleichtern. Dann gibt es ja auch eine direkte Verbindung zum Schulzentrum in der Ödenburger Straße“, freut sich die junge Frau. „Exakt, und um genau zu sein, sind es von hier nur 13 Minuten.“

Als Frau Resch den abbiegenden 30A erblickt, wünscht sie eine angenehme Fahrt und verabschiedet sich. “Schön, dass die immer mehr werdenden Wege nach Neu Leopoldau eine gute An- und Abreise für jeden ermöglichen”.

Neue Fahrpläne: https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep/contentView.do/pageTypeId/66526/programId/74577/contentTypeId/1001/channelId/-47186/contentId/5001702

 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau / Montag, 24.08.2020 /  1

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN