Dienstag, 10.08.2021 13:34

Ein Volltreffer im Floridsdorfer Veranstaltungskalender – Boccia- und Schachturnier

Eine ruhige Kugel schieben ist nicht Herr Wiffczeks Spezialität. Wenn er nicht gerade im neuen Stadtteil Neu Leopoldau unterwegs ist, telefoniert oder trifft er sich gerne mit seinen Nachbar*innen. Dazu gehören auch stundenlange Schachrunden mit seinem langjährigen Freund, mit dem ihn gemeinsame Erinnerungen an das Gaswerk Leopoldau verbinden.

„Und kannst du dich noch erinnern, als wir beide bei einem Weihnachtsfest im Wohlfahrtsgebäude Schachbretter geschenkt bekommen haben? Meines hab ich letztens erst wieder abgestaubt, deshalb wäre es wieder mal an der Zeit, gemeinsam zu spielen.“

Nicht nur Herr Wiffczeks Vater, sondern auch der seines Freundes, der in der Ruthnergasse wohnt, arbeiteten im ehemaligen Gaswerk Leopoldau. Sie kennen diesen Stadtteil schon seit Jahrzehnten und haben ihn sehr belebt in Erinnerung.

„Außerdem müssen wir sowieso wieder in Übung kommen, da die Wohnpartner das traditionelle Boccia- und Schachturnier am 27. August hier in der Ruthnergasse 59 abhalten.“

Herr Wiffczek ist entzückt! Ein Turnier – das kurbelt seine Motivation gleich noch mehr an, wieder in seine alte Form zurückzukommen.

„Wir könnten allerdings auch Boccia erlernen und ein Team gründen“, schlägt sein Freund scherzend vor. „Jedoch weiß ich von der Bocciagruppe in meiner Wohnanlage, dass die im Vorfeld bereits zweimal pro Woche trainieren.“

„Da lassen wir uns lieber von ihnen ein paar Tipps geben und treten erst nächstes Jahr an“, antwortet Herr Wiffczek amüsiert.

„Gut, dass du es ansprichst: Im Zuge des Turniers kann man sich auch Tipps und Tricks von Schachexpert*innen holen oder aber beim Sing Along mit dem 1. Wiener Gemeindebauchor teilnehmen. Und falls du noch ein paar Bekannte einladen willst: Es gibt auch noch ein Kinder- und  Teenieprogramm vom Jugendzentrum und die Möglichkeit für Beratung vom WAFF.“

Mit diesen Aussichten ist Herr Wiffczek gedanklich schon am Weg zum Turnier in die Ruthnergasse.

Wann: Freitag, 27. August 2021

Wo: Ruthnergasse 59, im Hof vor den Stiegen 143-148

Programm

12:30     Registrierung und 3G-Kontrolle

13:30     Begrüßung

14:00     Turnierbeginn

15:45     Finalspiele Boccia und Start Schach-Turnier

17:00     Siegerehrung mit Vizebürgermeisterin und Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál

17:30     Ausklang

Anmeldung beim wohnpartner-Team 21 unter:

01/24 503-21085

www.wohnpartner-wien.at

 / Stadteilmanagment Technik / Dienstag, 10.08.2021 /  0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  1. 26.01.2023 21:11 / SupermarktSuchender

    Wie schau ma aus mit nem größeren Supermarkt?

    • 27.01.2023 11:58 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      Lieber SupermarktSuchender,

      dieses Jahr starten auf Bauplatz O (gegenüber der Richart-Neutra-Gasse) die Bauarbeiten für den letzten Teil des Quartiers Neu Leopoldau. Dort wird es auch Gewerbeflächen geben, die bezüglich Größe und Infrastruktur für Lebensmittel-Filialist*innen geeignet sind. Unseren letzten Informationen zu Folge laufen Gespräche zwischen Projektverantwortlichen und Handelsunternehmen, um ein Lebensmittelgeschäft auf dem Standort anzusiedeln. Im Moment haben wir aber leider keine Information wie weit die Gespräche bereits fortgeschritten sind.

      Mit freundlichen Grüßen,

      das Stadtteilmanagement-Team

  2. 25.02.2023 20:06 / Frau B.

    Liebes Stadtteilmanagement Neu Leopoldau! Ist bekannt wann die anderen Denkmalgeschützen Gebäude renoviert werden und welchen Nutzen diese tragen werden? Darüberhinaus musste ich letzte Woche beobachten wie Jugendliche sich auf dem abgesperrten Areal hinter den Bauzäunen bewegten, die Sicherung der Gebäude scheint somit mangelhaft. Mit freundlichen Grüßen

    • 01.03.2023 17:19 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      S.g. Frau B.,

      vielen Dank für Ihre Anfrage und den Hinweis. Für drei der bestehenden Bestandsgebäude liegt uns Information vor. Das Quartierszentrum Trafohaus ist bereits saniert und ein Quartiersraum der allen Bewohner*innen kostenlos zur Verfügung steht. Der ehemalige Werkstättenhof in der Marischkapromenade wird derzeit zum „Gewerbehof Neu Leopoldau“ umgebaut – dort entstehen Werkstätten für emissionsarme produzierende Gewerbe. Im „Eck“ der Marischkapromenade ist Bestandsgebäude in die dieses Jahr eröffnende Schule integriert. Bezüglich der anderen Gebäude liegen uns derzeit leider keine Informationen durch die Eigentümer*innen vor.
      Können Sie schildern auf welchem Grundstück Sie die Jugendlichen beobachtet haben. Wir leite dies dementsprechend an die zuständigen Eigentümer*innen weiter.

      Mit freundlichen Grüßen

      das Stadtteilmanagement-Team

  3. 12.03.2023 20:19 / Frau B.

    Es waren die Gebäude rund um das Parkhaus P3. Da diese nur von Bauzäunen geschützt sind war es womöglich für die Jugendlichen besonders leicht das Areal zu betreten, hoffe nur, dass sich dort keine gefährlichen Gegenstände befinden bzw. die Gebäude Einsturz gefährdet sind. Es waren circa sechs Jugendliche, Mädchen und Jungen.

  4. 12.03.2023 20:22 / Frau B.

    Nachtrag: Also das Gebäude zwischen P2 und P3, nicht gegenüber vom Park sondern straßenseitig Richtung P2.