Donnerstag, 19.11.2020 13:58

Ein offenes Ohr für Jugendliche – das Jugendzentrum Marco Polo

Die spätherbstliche Sonne weckt in Dejan wieder einmal die Entdeckerlaune.
Trotz Ausgangsbeschränkungen fällt ihm dennoch eine Möglichkeit ein, seinen Stadtteil von zu Hause aus kennenzulernen. Deshalb wirft er einen kurzen Blick auf die Online-Karte des GB*Stadtteilmanagements, wo auch letztens bereits einer seiner Tipps veröffentlicht wurde. In der Kategorie „Freizeit“ auf der Lebendigen Stadtteilkarte springen Dejan besonders die „Jugendangebote“ ins Auge.

Beim Anklicken tauchen auf der Karte pinke Pins auf, wovon der nächstgelegene das Jugendzentrum Marco Polo ist.

„Das muss ich mir genauer anschauen!“ denkt sich Dejan und beginnt mit einem Klick auf der Karte sofort seine Recherchearbeit auf der Homepage. Doch wieso kommt ihm dieses Jugendzentrum-Logo so bekannt vor? Dejan nutzt die Chance und ruft bei der angegebenen Telefonnummer an.

„Hallo, wir sind das JUMP Jugendzentrum Marco Polo, wie kann ich dir weiterhelfen?“, meldet sich eine sehr freundliche Stimme.
In diesem Telefonat findet Dejan heraus, dass das JUMP im Moment, aufgrund der aktuellen Maßnahmen, von Dienstag bis Samstag Journaldienste anbietet, im öffentlichen Raum unterwegs und online erreichbar ist. Nach Voranmeldung und unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen können max. 6 Jugendliche auch persönlich ins Jugendzentrum kommen.

Die Dame am Telefon verrät Dejan, dass er alle Informationen und das Tagesprogramm auch auf Instagram, Facebook und der Homepage findet. „Bei normalem Betrieb kannst du dich im JUMP beteiligen, Ideen einbringen und diese umsetzen. Das JUMP hat Räume zum Spielen, Chillen, Unterhalten und kreativ sein. Zusätzlich gibt es ein unterhaltsames Rahmenangebot wie Billard, Wuzzler, Spiele, Plauderrunden und Sport. Das JUMP hat Ressourcen für kreative Projekte, Videos, Musik und vieles mehr. Die Jugendarbeiter_innen haben ein offenes Ohr für alles, was dich betrifft und bedrückt, und bieten Unterstützung bei Projektideen, Planungen, Jobsuche und anderen Fragen. Außerdem sind wir ein- bis zweimal pro Woche in Neu Leopoldau unterwegs.
Das Team von Neu Leopoldau ist über die Telefonnummer: +43677 641 991 65 von Mittwoch bis Freitag 15.00 – 19.00 Uhr zu erreichen.
Es können sich gerne junge Leute mit Ideen für Neu Leopoldau an uns wenden und wenn du Lust zum Plaudern hast, kannst du einfach freitags und samstags auf dem hauseigenen Discord Server dazustoßen.“

Damit hat sich das Rätsel gelöst! Dejan hat das Team des Jugendzentrums tatsächlich schon einmal in Neu Leopoldau erspäht und ist begeistert von den vielen Möglichkeiten.

JUGENDZENTRUM MARCO POLO
1210 Wien
Marco Polo Platz 9
Tel.: 01/292 65 51
Mail: marcopolo@jugendzentren.at
Instagram: jumpmarcopolo
Facebook: www.facebook.com/Jugendzentrum.MarcoPolo
Homepage: www.jugendzentren.at/jump
Discord: https://discord.gg/hwPVJX3

 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau / Donnerstag, 19.11.2020 /  0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  1. 29.05.2020 9:52 / Thomas FRIEDL

    Ich gehe auch Tag täglich mit meinen Hunden spazieren, leider gibt es zu wenige Mistkübeln, und beim offenen Parkplatz der WIPARK in der Thayagasse wäre es Ideal wenn man die Grünfläche rund herum einzäunt und daraus eine Hundezone macht. Ist von der Lage super, und niemand wird belästigt, die größe der Fläche rund um den Parkplatz passt auch

    • 29.05.2020 10:16 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

      Sehr geehrter Herr Friedl,
      der Mangel an Mistkübeln ist uns leider bekannt, die Situation sollte sich aber im Laufe der nächsten Monate verbessern. Der Hintergrund dazu ist, dass die Straßenflächen noch nicht im Eigentum der Stadt Wien sind und es daher keine Zuständigkeit von Seiten des Magistrats für die Flächen gibt. Allerdings werden die Straßen in den kommenden Monaten saniert und an die Stadt übergeben, von da an gibt es dann auch mehr Mistkübel so wie eine regelmäßigere Reinigung. Die Baustellenleitung ist aber auch zusätzlich im Kontakt mit der MA 28 um eine Einigung zu erreichen vielleicht schon früher welche zu errichten. Wir arbeiten derzeit auch an einem Beitrag der dieses Thema etwas ausführlicher beleuchtet.

      Und Danke für die Anregung zur Hundezone. Wir werden die Idee einmal aufnehmen und mit den zuständigen Stellen besprechen. Mal sehen ob sich in die Richtung etwas machen lässt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Michael Masching
      für das Team des Stadtteilmanagements Neu Leopoldau

  2. 16.08.2020 22:40 / Elisabeth Mannsberger

    Ich finde die Aktivitäten im neuen Stadtteil super und besonders freut mich, dass hier von Anfang an ein positives Miteinander von Mensch und Tier / Hund gefördert wird. Wir freuen uns natürlich sehr, wieder bei zukünftigen Nachbarschaftswochen bzw. Aktivitäten mit dabei sein zu können. Gerne stehen wir für Fragen und Informationen rund um den 4beinigen Liebling zur Verfügung.

    Wer uns schon vorher kennenlernen möchte, kann z.B. beim nahenden Hundestammtisch mit unserem Bezirksvorsteher Georg Papai in der Hundeschule vorbei schauen oder bei unserem Hundeturn-Turnier einen Einblick in unsere Arbeit bekommen.
    Infos zu uns und unseren Aktivitäten gibt es auf unseren Homepages oder auf Facebook: http://www.tiermasseur-mannsberger.at , http://www.hundeschule-mannsberger.at , https://www.facebook.com/Hundeschule.Mannsberger , https://www.facebook.com/tiermasseurmannsberger

    Liebe Grüße
    das Team der Hundeschule Mannsberger