Mittwoch, 01.07.2020 19:00

Das neue Lokal des GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau

Schon seit Baubeginn des neuen Wohngebiets am Gelände des ehemaligen Gaswerks Neu Leopoldau, besucht Frau Nachbarin regelmäßig den Info-Container des GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau. Für ihren nächsten Besuch muss sie aber nicht mehr bis zum Tor an der Pfendlergasse spazieren, denn die GB* bekommt ein neues Stadtteilmanagement-Lokal im Herzen des Quartiers.

Diese Neuigkeit hat Frau Nachbarin über den Newsletter des GB*Stadtteilbüro für die Bezirke 21, 22 erfahren. Das neue Lokal befindet sich seit Ende Mai 2020 am Bauplatz F1 in der Menzelstraße 8/2/2. Gleich beim Lesen dieser Nachricht im Newsletter, hat sich Frau Nachbarin vorgenommen, das Team des GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau in den neuen Räumlichkeiten zu besuchen. Denn zu den Öffnungszeiten am Montag und Mittwoch von 15 bis 19 Uhr (werktags) kann man sich dort zu den Entwicklungen rund um das Stadtentwicklungsgebiet informieren, Anliegen für das Zusammenleben im Quartier mitteilen und sich Unterstützung zur Umsetzung von Ideen für die neue Nachbarschaft holen.

Frau Nachbarin hat sich dort schon viele Tipps zu den Angeboten in der näheren Umgebung bekommen (holen wiederholt sich). Und auch anderen Nachbarinnen und Nachbarn empfiehlt sie , sich mit ihren Fragen und Anliegen an das Team des Stadtteilmanagements zu wenden, odersich das Willkommenspaket für neue BewohnerInnen abzuholen. Wenn es sich einmal nicht ausgeht, persönlich vorbei zu schlendern, greift Frau Nachbarin einfach zum Telefon und ruft an (+43 676 8118864681) oder schreibt eine E-Mail (nord@gbstern.at).

Aber für den nächsten Besuch beim GB*Stadtteilmanagement Neu Leopoldau hat sie sich fest vorgenommen, wieder selbst vorbeizukommen und sich das nagelneue Lokal gleich beim Quartierszentrum Trafohaus anzuschauen. Und dazu hat sie dann, wissbegierig wie sie ist, auch gleich eine Frage: „Was ist dieses Trafohaus eigentlich? Und wie wird es zukünftig genutzt? Vielleicht lässt sich dieser Gemeinschaftsraum auch für größere Feste nutzen.“

1
 / Stadtteilmanagement Neu Leopoldau / Mittwoch, 01.07.2020 /  0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KARTE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN